Wie nehmen Hollywood`s Größen ab? Dukan-Diät

Dukan-Diät - Das Wunder der Diäten.

Wie machen die das nur??

Warum sehen die Stars und Sternchen aus Film und Fernsehen immer perfekt aus?

Warum scheint es so als hätten sie keine Gewichtsprobleme?

Wieso können Angelina-Jolie, Emma Watson, Jennifer Aniston und Co immer gut aussehen?

Wie schaffen sie es für den einen Film etwas fülliger zu sein und für den nächsten schon wieder ganz schlank?

Im Grunde liegt es an ihrem Ehrgeiz und natürlich auch, weil sie unter Druck stehen. Denn wenn Hollywood Stars nicht funktionierten, wären sie eben keine Hollywood Stars.

Aber gleichgültig welchem Druck sie unterstehen, müssen sie ja ihren Rollen gerecht werden und in irgendeiner Form ihr Gewicht kontrollieren. Unzwar so, dass sie auf den Tag genau exakt das Gewicht und die Figur haben die für die Rolle benötigt wird.

Angeblich tun sie es mit der Dukan-Diät.

Aber was genau ist die Dukan Diät und wie macht sie schlank?

Erfunden hat die Dukan Diät der französiche Arzt Pierre Dukan. Die Idee, oder das Prinzip hinter der Dukan-Diät ist, dass möglichst viel proteinreiche Kost verzehrt wird. Auf Kohlenhydrate und Fette wird gänzlich verzichtet.

Dazu hat der Arzt eine Liste mit Lebensmitteln zusammengestellt, die allesamt viel Protein aufweisen, jedoch kaum Fett und Kohlenhydrate.

Um das Protein aufzuspalten und daraus Energie zu gewinnen wendet der Körper ebenfalls Energie auf.

Da der Körper während der Diät keine Energie in Form von Fett und Zucker erhält, bleibt dem Stoffwechsel nichts anderes übrig, als die Proteinen umzuwandeln.

Und jetzt kommt der spannende Teil:

Da Proteine eben schwierig in Energie zu verstoffwechseln sind, greift der Körper auf die Fettreserven, die in den Zellen eingelagert sind, zurück.

So wird dem Stoffwechsel geboten die Energie des täglichen Bedarfs aus genau diesen Fettreserven zu beziehen. Das Ergebnis ist dann eine schlankere Figur.

Wie genau funktioniert die Dukan-Diät.

Die Dukan-Diät ist in 4 Phasen aufgeteilt:

  1. Die Angriffsphase
  2. Die Aufbauphase
  3. Die Stabilisierungsphase
  4. Die Erhaltungsphase

Phase 1: Den Körper vorbereiten. Damit der Körper effektiv arbeiten kann, muss er in der ersten Phase zunächst auf die Diät und die kommenden Stoffwechselveränderungen eingestimmt werden. Die erste Phase ist etwas asketisch und vermutlich auch die schweirigste Phase bei der Dukan-Diät.

Um den Stoffwechsel umszustellen, so dass er auf die Fettreserven zugreift, so der Arzt, muss er in einen Ketonischen Zustand geführt werden.

Dies erfolgt durch die Aufnahme proteinhaltiger Nahrung.

Dazu gehören alle Fisch- und Fleischsorten die mager sind, aber auch magere Milchprodukte wie z.B. Kefir, Buttermilch, Käsesorten wie der Harzer oder körniger Frischkäse.

Magerquark und Naturjoghurt ebenfalls. Soweit der Fish und das Fleisch nicht roh verzehrt werden können, dürfen sie nur ohne Fett zubereitet werden. Auf üppige Beilagen muss selbstverständlich auch verzichtet werden.

Diese Erste Phase sollte so 10-12 Tage durchgehalten werden. Das tolle ist, dass die Meisten schon in denersten 10 Tage so viel abenehmen, das sie unheimlich motivivert sind weiter zu machen.

Auf Sport soll in dieser ersten Phase verzichtet werden, da der Organismus ohnehin sehr belastet wird durch die Umstellung.

Die Erährungsumtellung führt zu merklicher Schwäche sowie Lustosigkeit. Diese sollte nicht zusätzlich durch übermässigem Sport strapaziert werden.

Empfohlen wird durch den Arzt jedoch leichte Spaziergänger von eier Dauer von bis zu 30 Minuten. Die sind vor allem für den Kreislauf und den Stoffwechsel gut.

Wichtig ist auch für die Verdauung das Ballaststoffe zugeführt wrden. Hier empfhielt Dr. Dukan Haferkleie. Haferkleie hält den Blutzuckerspiegel lange stabil und sorgt damit für weniger Hunger und gute Ballaststoffe schützen zudem vor Darmerkranungen.

Was auch zubeachten ist, ist die tägliche Aufnahme von mindestens 1,5 Liter Wasser, besser aber 2. Auch das Wasser speilt eine wichtige Rolle bei Verdauungsaufgaben und Stoffwechselprozessen.

Nur um es erwähnt zu haben, für diejenigen, die später sagen: "Es stand ja nicht da!" Was Sie auch nicht essen dürfen sind Lebensmittel mit viel Kohlenhydraten wie Pasta, Kartoffeln und Reis. Keine Süßigkeiten, kein Obst und manche Gemüsearten ebenfalls nicht. Und Alkohol sowieso nicht. Versuchen Sie sich strikt an die proteinreichen Lebensmittelzu halten. Ergänzen Sie es mit hochwertigen Ballaststoffen und halten Sie das ganze 10 Tage durch - dann folgt die Phase 2.

Phase 2: Die Dukan-Diät "Aufbauphase" macht Sie schlank.  In Phase 2 ernähren Sie sich von im Wechsel mit Proteinhaltiger Kost und Kohlenhydratarmen Gemüsesorten.

Essen dürfen Sie davon so viel Sie mögen. Aber Achtung, nicht alle Gemüsesortn sind erlaubt.

Hier  finden sie eine Liste mit den erlaubten Lebensmitteln für Phase 2. Auch in der Aufbauphase gehört die Haferkleie auf den Speiseplan. Jedoch dürfen es nun auch 2 Löffel pro Tag sein.

Die besten Erfahrungen wurden anscheinend gmacht, wenn die 2 Löffel auf Morgens und Abends verteilt wurden. Weiterhin feste Bestandteil der nicht vernachlässigt werden darf ist das trinken von 1,5-2 Liter Wasser, sowie der tägliche Spaziergang von 20-45 Minuten. Denn Kreislauf und Verdauung müssen in Schwung gehalten werden.

Diesen Zustand führen Sie nun so lange fort, bis Sie ihr Wunschgewicht erreicht haben. Das kann bei der einen Person 4 Wochen sein und bei einer anderen 4 Monate. Das bleibt ganz Ihnen überlassen, wie viel Sie abnehmen möchten ud wie lange Sie bereit sind die Dukan-Diät durchzuhalten. Im Schnitt nehmen die Abnehmwilligen bis zu 2 Kilo pro Woche ab. Je nach dem wie sehr sie sich an den Ernärhungsplan halten ud wie viel sport sie zusätzlich treiben.

Das wunderbare an der Dukan-Diät ist, dass Sie nicht nur Wasser abnehmen, sondern viel Fett aus den gespeicherten Zellen, wenn Sie alles richtig machen und lange durchhalten.

Bitte beachten Sie, dass die Dukan-Diät nicht unbedingt eine kurzweilige Diät ist, sondern eher eine Umstellung auf neue Essgewohnheiten und umprgrammierung des Stoffwechsels.

Phase 3:  Die Stabilisierungsphase während der Dukan-Diät dient der Verhinderung des Rückfalls. Die Meisten kennennes unter dem begriff "JoJo-Effekt".

Um das neu gewonnene Gewicht zu halten, müssen nun folgende Regeln beachtet werden. Zunächst müssen Sie nun, je nachdem wie lange Sie die Dukan-Diät durchgehalten haben, Ihren Körper wieder an "normale" Essgewohnheiten heranführen.

Das bedeutet, Sie dürfen wieder langsam beginnen all die Lebensmittel zu essen, die Sie sich für eine Weile im Rahmen der Dukan-Diät verboten haben. Fügen Sie Ihrem Speiseplan langsam und allmählig all die Lebensmittel zu, die Ihnen schmecken und das Leben eigentlich schön machen.

Aber Vorsicht ist geboten. Bitte tun Sie dies sehr bedacht und wirklich in kleinen Schritten. So erhalten Sie sich Ihr Gewicht und haben auch länger etwas zum genießen.

An einem Tag in der Woche, besser aber noch an 2 Tagen in der Woche halten Sie sich bitte nach wie vor an die Dukan-Diät und ernähren sich ausschließlich von Proteinhaltiger Kost.

Für jedes verlorene Kilo Körperfett rechnen Sie bitte 10 Tage Stabilisierungsphase ein. Bei 10 Kilo Gewichtsverlust, sollten Sie also rund 3,5 Monate Stabilisierungsbemühungen einplanen. Ja, die Dukan-Diät benötigt etwas Zeit.

Fügen Sie allmählig Teigewaren, Nüsse, Kuchen, Gemüse und Obst zu Ihrem Speiseplan hinzu und achten sie genau darauf wie Ihr Körper darauf reagiert und wie Sie sich dabei fühlen. Vor allem sollten Sie ihre Verdauung und Ihren Stuhlgang im Auge behalten.

Die sind ein wichtiger Indikator, ob sich Ihr Körper verändert.

Nun folgt

Phase 4: Die "Erhaltungsphase" fixiert Ihr neues Körpergewicht.

4 einfache Regeln sind zu beachten:

  1. Essen Sie ab jetzt wie gewohnt und ganz normal. Mit allem was Sie mögen. Nur nicht zu viel. An 1-2 Tagen bleiben Sie bei der Dukan-Diät Ernährungsweise.
  2. Erhöhen Sie die Ration von Haferkleie auf 3 Esslöfel proTag
  3. und trinken Sie 2 Liter Wasser über den Tag.
  4. Gehen sie täglich mindestens 30 Minuten stramm um Kreislauf und Verdauung in Takt zu halten.

Wenn Sie sich an die Dukan-Diät halten, sollte Ihr Gewicht sich kaum noch verändern. Sie dürften Ihr Gewicht dann mühelos halten und bei Bedarf auch weiter senken können.

 

.do it again baby...
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
https://nutrivar-n.com/wie-nehme-ich-ab/abnehmen-wie-hollywood-stars-dukan-diaet/
Pinterest
LinkedIn
Instagram

3 Antworten

  1. Martina
    Martina Lausewitz. Kann man machen, muss man aber nicht. MfG
    • Selma
      Wieso dauert das so lange?? Danke
      • Ludmilla
        Habe 5 Kilo abgenommen. Hätte mehr sein dürfen. Danke.

Einen Kommentar schreiben

Interessant? Witzig? Gut? Dann teile es!